Lachs Pasta „Oriental Style“

Den Lachs brate ich in einer Grillpfanne an

Den Lachs brate ich in einer Grillpfanne an

 

Frische Grüne Paprika rundet das Gericht ab

Frische Grüne Paprika rundet das Gericht ab

 

Meine Küche ist Multi-Kulti, inzwischen liebe ich die leicht orientalisch angehauchten Gewürzmischungen, die ich aus den von mir bevorzugten Zutaten selbst zubereite.

Dazu nehme ich einen großen Steinmörser den ich mit Gewürzen, Samen, Pfeffersorten oder Kräutern fülle. Ich freue mich immer über den frischen, aromatischen Duft der plötzlich die Küche erfüllt. Es ist wie eine kleine gedankliche Reise, vor meinem kulinarischen Auge taucht ein  Restaurant in Palästina, Brasilien oder Indien auf, man stellt sich das Ergebnis auf dem Teller vor und zumeist gelingt es mir auch die Düfte in das Gericht einzubinden.
Für diese Pasta habe ich ganz frischen Lachs eingesetzt. Für die Mischung der Gewürze kamen Nigella-Samen, frischer Roter Chili, Limonensaft und Koreander in den Mörser. Am Ende habe ich etwas Kokos-Milch genommen um noch etwas mehr Volumen zu bekommen.  Im Kühlschrank war noch eine grüne Paprika, die habe ich hauchdünn geschnitten und praktisch glasig gedünstet.

 

Normal

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Zutaten für 4 Personen

Zutaten:

  • 2 große Lachsteaks, der Länge nach geteilt, oder 4 Filets
  • 1 TL Curcuma Pulver
  • 2 frische Rote Chili-Schoten
  • 1TL Nigella-Samen
  • 3 Tropfen Mandarinen-Essenz
  • Frischer Pfeffer, Salz
  • etwas Butter und Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Grüne Paprika
  • ½ Bund Koreander
  • 1 EL frischer Kerbel
  • 1 große, frische Knoblauchzehe
  • Saft einer Limone
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 100 ML Kokos-Milch
  • falls vorhanden: 1 TL Garam Massala Paste

 

Zubereitung:

In einer Grillpfanne etwas Butter auslassen, und den Lachs auf der Hautseite bei mittlerer Hitze braten.
Kurz wenden und auch von der anderen Seite ca. 1 Minute rösten, zur Seite stellen.

In einer tiefen Kasserolle etwas Olivenöl auslassen. Fein geschnittene Zwiebel andünsten, nicht braun werden lassen. Gewürmischung hinzufügen und mit dem Holzspatel unterrühren. Die Hälfte vom Koreander und vom Kerbel hinzufügen, Limonensaft, hauchdünn geschnittenen Knoblauch und die in feine Streifen geschnittene Paprika hinzufügen (siehe Foto unten). Die Mischung bei geringer Hitze munter köcheln lassen. Chili, Kokosmilch, Garam-Massala, Curcuma einarbeiten. Mit den restlichen Zutaten würzen und etwas sämig werden lassen. Feuer abstellen und den Lachs auf die Mischung geben.

In der Zwischenzeit die Nudeln abkochen, ich habe hier einmal Spaghetti genommen, passt sehr gut.
3 Minuten bevor die Pasta al Dente ist die Pfanne mit dem Lachs und der Sauce noch einmal anschmeissen und den Fisch glasig dünsten.

Sofort mit der Pasta servieren.

 

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2017, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen