Moules à la crème

Moules à la crème

Moules à la crème

 

Ausgezeichnete Moules (Muscheln) kann man in dem kleinen Küstenort Barfleur in der Normandie genießen. Der Ort schmiegt sich romantisch an an  die Ufer einer kleinen Bucht. Am Hafen gibt es einige Restaurants die alle die Moules à la crème auf der Karte haben. Man kann sie traditionell mit Crème essen, oder etwas „aufgemotzt“ mit Cidre oder Calvados. Die normannischen Milch-Produkte haben einen ausgezeichneten Ruf, der Geschmack ist überzeugend, das liegt sicher auch am relativ hohen Fettgehalt, die Konsistenz der Sahne ist unübertroffen und verleiht allen Gerichten ein sanftes Aroma.

Moules à la Crème

Leicht
Zutaten für 4 Personen:

  • 2 KG Miesmuscheln
  • 300 G Crème Fraîche
  • 60 G Butter
  • 6 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Salz und Pfeffer
  • 125 ML Cidre Douce
  • 300 ML Wasser (bei Bedarf)

Zubereitung:

Die Muscheln gut waschen und zur Seite stellen. Chalotten und Knoblauch klein würfeln und in einem großen Topf mit der Butter glasig dünsten. Crème Fraîche einrühren, bei geringer Hitze köcheln lassen. Cidre dazu geben.
Die Muscheln durch den Sud ziehen bis alle etwas von der Sauce abbekommen haben, und so den Geschmack annehmen dürfen.
Den Topf zudecken und die Muscheln etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze dämpfen.
Dazu passt: Gute Pommes Frites und/oder Baguette. Am besten trinkt man dazu einen kühlen Cidre oder einen ebensolchen Weißwein.

Rezept geschmacklich analysiert und aufgeschrieben in: Barfleur, Restaurant La Marée

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2017, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen