Louisiana Gumbo

Louisiana Gumbo

Louisiana Gumbo

 

Garnelen

Garnelen

 

Garnelenschalen

Garnelenschalen

 

Heilige Dreifaltigkeit

Heilige Dreifaltigkeit

 

Mirepoix

Mirepoix

 

Court Bouillon

Court Bouillon

 

Mehlschwitze

Mehlschwitze

 

Cajun Cuisine wird oft missverstanden, man denkt dabei unwillkürlich an würzigen, dunklen Fisch mit etwas Cayennepfeffer. In Wahrheit aber ist die Cajun-Küche komplex und raffiniert. Häufig verwechselt man auch die Kreolische Küche mit der Cajun- Küche, obwohl es große Unterschiede gibt. Die kreolische Küche ist eher urban orientiert, während die Cajun-Küche gerne die Zutaten verwendet, die direkt aus den heimischen Sümpfen stammen.

Die Heilige Dreifaltigkeit

Cajuns sind die Nachkommen der Akadier und französischen katholischen Kolonisten, die nach New Orleans kamen, nachdem sie von den Briten aus Kanada verbannt wurden. Vor diesem Hintergrund wird es klar, dass jedes Cajun-Gericht mit dem französischen Mirepoix spielt (feingehackte Schalotten, Sellerie, Karotten). Die Heilige Dreifaltigkeit der Cajun-Küche besteht aus Zwiebeln, Sellerie und grüner Paprika, ohne den Heiligen Geist.

Wenn Sie in Lousiana ein Gumbo essen wollen, achten Sie unbedingt darauf, dass Petersilie und grüne, frische Zwiebeln als Garnitur zu sehen sind. Andernfalls, nehmen Sie Ihre Handtasche und verlassen Sie umgehend das Lokal!

Präsentiert wird dieses Gastrezept von Luis Merzdorf, wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Leicht

Zutaten

für 5 Personen

  • 1 grüne Paprika
  • 1 Staudensellerie
  • 5 Schalotten
  • 4 Okraschoten (ersatzweise 2 kleine Zucchini)
  • Petersilie, fein gehackt
  • 2 große Lorbeerblätter
  • 500 G Garnelen mit Schale
  • 2 schöne Räucherwürste, z. B. Kabanossi, Rohpolnische etc.
  • 2 Schoten Birds-Eye Chili
  • Paprikapulver nach Belieben
  • Salz
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten, zum Garnieren

Für die Mehlschwitze

  • 1/2 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Öl

Für die Court Bouillon

  • 1.2 L Wasser
  • Schalen der Garnelen
  • Frischer schwarzer Pfeffer, Salz

Zubereitung

Zubereitungszeit 45 Minuten
Garzeit 1 Stunde

Garnelen schälen, aus den Schalen eine Court Bouillon bereiten. Dafür die Schalen mit etwas Speiseöl, Salz und Pfeffer einige Minuten anrösten. Mit dem Wasser aufgießen und ca. 15 Minuten bei leichter Hitze köcheln lassen.

Gemüse

Staudensellerie waschen und putzen, Fasern abziehen. Paprika, Sellerie und Zwiebeln fein würfeln. Zucchini klein schneiden

Für die Mehlschwitze:

Öl in einem großen Topf erhitzen und Mehl hinzufügen, bei geringer Hitze ständig rühren, bis eine schöne dunkle Schwitze entsteht, nicht zu dickflüssig, eher sämig-cremig. Die Herstellung der Schwitze kann gut und gerne 15 Minuten dauern, beweisen Sie Geduld!

Gumbo montieren

Mirepoix aus Paprika, Sellerie und Zwiebeln und Zucchini hinzufügen. Gut mit der Schwitze vermengen, das Gemüse soll ein wenig weich werden. Knoblauch hinzufügen. Langsam mit der Court Bouillon aufgießen. Birds-Eye mörsern und zusammen mit dem Paprikapulver dazu geben. Salzen. Würstchen in Scheiben schneiden und hinzufügen, mit dem Lorbeer würzen. Abdecken und mindestens eine Stunde bei geringster Hitze köcheln lassen.
Kurz vor Ende der Kochzeit die Garnelen für ca. 4 Minuten mitköcheln lassen. Petersilie hinzufügen.

sofort mit den grünen Zwiebeln und der Petersilie servieren. Als Beilage empfehlen wir Reis

Dazu passt: Eiskaltes Bier, Frische Limonade

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2018, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das: