Choucroute garnie à l’alsacienne

Choucroute garnie à l'alsacienne

Choucroute garnie à l’alsacienne

 

Choucroute garnie à l'alsacienne

Choucroute garnie à l’alsacienne

 

Dieses für das Elsaß typische Gericht schmeckt ganz anders als ein Bayrisches oder Pfälzisches Kraut. Über Stunden wird das Sauerkraut zusammen mit den deftigen Zutaten im Ofen geschmort. Am besten geschieht das in einer Original Soufflenheimer Baeckeofa Form. Diese wunderbare Auflaufform hält das Gargut gleichmäßig heiß, Fleisch, Würste und Sauerkraut werden unbeschreiblich zart.Bei den Zutaten dürfen Sie nehmen was deftig ist und schmeckt. Das Rezept von Paul Haeberlin, dem Meisterkoch aus dem Elsaß, sieht Würste aus Colmar und Montbéliard dafür vor, aber auch hierzulande gibt es hervorragende Ware aus dem Rauch, zum Beispiel eine feine Rohpolnische oder Pfefferbeißer.

 

Leicht

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Garzeit: 3-4 Stunden bei mäßiger Hitze

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 KG Sauerkraut, vorzugsweise aus dem Fass
  • 600 G Schweineschulter oder vom Kamm
  • 4 mittlere Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 15 Wacholderbeeren
  • 500 G Kartoffeln
  • 0,75 L trockener Weißwein
  • 4 Paar Rauchwürste nach Geschmack
  • 1 Thymian-Strauß
  • 4 Lorbeerblätter
  • eventuell etwas Salz
  • etwas Zucker für das Kraut
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner, gerne leicht angedrückter Kubebenpfeffer

Zubereitung:

Zwiebeln in ¼ schneiden und mit etwas Butter und Zucker in einer großen Pfanne karamellisieren. Zunächst eine Schicht Kraut in die Form geben. Würstel, Fleisch, Wein, Thymian und Lorbeer hinzufügen. Einige mundgerecht geschnittene Kartoffeln dazu geben. Mit dem Weißwein angießen. Schicht für Schicht die Form mit Kraut und Zutaten auffüllen, zwischendrin immer mit Wein angießen.
Die Form mit dem Deckel verschließen und in den vorgeheizten Backofen bei 180°C geben.
Nach 30 Minuten die Temperatur auf 150°C reduzieren und für 2-3 Stunden garen lassen.
Die Gewürze können übrigens gerne als Bouquet Garni hinzugefügt werden, so verteilt sich dann auch nur das Aroma im Gericht.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2017, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen