Kauf ne Kuh, Rindswürstel mit Kraut und Kartoffelstampf

rindswuerste

Bildschirmfoto 2016-01-10 um 14.08.45

Weniger Fleisch essen, dafür hochwertig und nachhaltig und mit der Möglichkeit das Produkt zurück zu verfolgen.  Das ist die Devise von Kauf ne Kuh. Erst einmal herzlichen Dank an die Crowdbutching.com GmbH, die mir ein Paket mit dem sehr guten Fleisch zu Probezwecken zugesendet hat.
Im Prinzip hat Kauf ne Kuh einen Brauch längst vergangener Tage wiederbelebt und ins Internet portiert. Früher gab es Metzgereien, die ein Tier erst dann schlachteten, wenn es sozusagen „ausgebucht“ war. Der Vorteil: Nichts wird auf „Verdacht“ geschlachtet, statt dessen teilen sich viele Interessenten ein Tier, ich finde das drückt bereits in der Idee einen großen Respekt vor der Kreatur aus.

Das Fleisch kommt aus Bayern, die Bauern, die für Crowdbutching das Fleisch liefern, werden überwacht. Ganz wichtig ist die Nachverfolgbarkeit der Produkte, wir haben es hier nicht mit anonymen Fleisch aus dem Supermarkt zu tun, sondern mit sehr guter Ware aus artgerechter Haltung.

Über 7 Kg besten Fleisches erhält der Kunde per Kurier zugesendet, wenn er bei Kauf ne Kuh sein Paket bestellt. Das Fleisch ist vakuumiert und beschriftet, die Portionen beziehen sich stets auf einen 2-Personen Haushalt, die Sortierung ist aber intelligent erstellt, man kann jeweils zu- oder abgeben. Wichtig ist ausreichend Platz im Tiefkühlfach damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Sehr praktisch: Eine Liste mit dem Inhalt des Pakets wird gleich mitgeliefert, so bleiben Sie stets im Bild, was denn noch da ist und können sich bequem auf die nächste Bestellung vorbereiten.

Kaufnekuhliste

Die Qualität ist sehr gut, das Fleisch ist ehrlich und geschmacklich überzeugend.
Gerade die Produkte die etwas Vorarbeit erfordern,  wie Rindswürste und Hamburger,  sind zurückhaltend gewürzt, die Würstel kann man bei Bedarf nach Gusto einfach etwas nachwürzen.

Das Entrecôte ist butterzart, und wie es sich gehört fein marmoriert, eignet sich bestens für den Grill oder die Pfanne, ich selbst habe es für ein Fondue an Weihnachten eingesetzt. Toll auch das Gulasch, die 2-er Portionen sind großzügig bemessen, für einen Haushalt mit mehr als 2 Personen reichen schon 2 Päckchen aus um auch noch am nächsten Tag etwas übrig zu haben.

Die Hamburger sind klasse verarbeitet, in der Pfanne merkt man die Qualität, das Fleisch reduziert sich in der Pfanne nicht auf einen Bruchteil, wie das bei vielen Angeboten aus industrieller Produktion der Fall ist, sehr gut.

Der Bestellvorgang ist einfach und auf gewisse Art auch spannend. Auf der Website von Kauf ne Kuh kann man beobachten, wie viele Interessenten bestellt haben, und wann das Tier denn ankommt.  Bei 100% wird  die Kuh geschlachet, nachdem das Fleisch dann noch 2 Wochen reift, wird es abgepackt und versendet. In der Regel vergehen zwischen Bestellung und Versand ca. 4 Wochen, ich meine das ist absolut in Ordnung, man kann das sehr gut einplanen.

Bildschirmfoto 2016-01-10 um 14.58.22

Selbstverständlich gibt es hier das Rezept zu dem winterlichen Gericht mit den Produkten von Kauf ne Kuh, diesmal:

Bayrisch Kraut, Rindswürstel, Kartoffel-Stampf

Zutaten für 3 Personen:

3 schöne Rindswürstel von Kauf ne Kuh

Für das Kraut

  • 700 G Sauerkraut, aus der Dose oder eingelegt im Keller
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 10 Wacholderbeeren, angedrückt
  • 2 frische Äpfel, geschält und vom Kerngehäuse befreit
  • 200 ML Weißwein
  • 1 EL brauner Zucker

Für den Stampf

  • 200 ML Milch
  • frischer Muskat nach Geschmack
  • 50 G Butter
  • 1 KG mehlig kochende Kartoffeln (vorwiegend festkochend funktinioniert übrigens auch ganz prima)

Zubereitung:

Für das Kraut

Zwiebeln und Äpfel klein schneiden, mit etwas Butter im Dampfkochtopf anbraten. Wacholderbeeren etwas andrücken und hinzufügen. Mit dem Kraut auffüllen und gut umrühren. Wein dazu gießen, mit dem braunen Zucker abschmecken, Dampfkochtopf schließen und bei kleinster Hitze für 40 Minuten köcheln lassen.

Für den Kartoffel-Stampf

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in großzügige Würfel schneiden und mit etwas Wasser und Salz in einem großen Topf zu Kochen bringen (die Kartoffeln sollen gerade so bedeckt sein). Temperatur reduzieren, so lange köcheln bis sie weich sind (Messertest).
Milch erwärmen. Das Wasser abgießen, Kartoffeln etwas ausdämpfen lassen. Butter hinzufügen und nach Geschmack mit Salz und frisch geriebenen Muskat würzen. Die warme Milch über die Kartoffeln geben und mit einem Stampfer gut bearbeiten. Nach Bedarf noch mehr Milch dazu geben, bis die Konsistenz Ihren Vorstellungen entspricht.

In der Zwischenzeit die Würstel in einer Grillpfanne mit einer winzigen Menge Öl braten. Zusammen mit dem Kraut und dem Stampf und etwas Senf servieren.

 

und hier geht es direkt zu Kauf ne Kuh…

2 Antworten auf Kauf ne Kuh, Rindswürstel mit Kraut und Kartoffelstampf

  1. Micha 12. Januar 2016 at 17:08 #

    Hallo,
    leider kann ich deine positiven Erfahrungen nicht teilen.
    Ich habe mir so ein Paket gekauft. Und nein….ich kann es nicht weiterempfehlen.
    Die Qualität „meiner“ Kuh ist nix Besseres, als ich bei jedem x-beliebigen Schlachter auch bekomme. Die Steaks sind zu wenig abgehangen und … naja…zart ist was anderes. Und nein, das liegt nicht an meinen Kochkünsten.
    Außerdem besteht das Paket zu 50 % aus „geschreddertem“ Kuhfleisch…sprich Hack (was man allerdings vorher weiß). Bedeutet für mich, dass auch solche Stücke, wie Flank-Steak, Onglet u.ä. zu Hackfleisch verarbeitet werden….schade drum.
    Und heute der Hammer: Wollte die Rouladen machen…durchschnittliche Größe der einzelnen „Rouladen“ entsprach der eines DIN lang Briefumschlages…damit das Gewicht passt, waren da, wo eine Roulade sein soll 2 Stück ineinandergewickelt.
    Das Fleisch stammt von kleinen Höfen und soll nachhaltig produziert sein. Behauptet der Betreiber der Webseite…Ob es stimmt…..nix genaues weiß man nicht. Einen Beweis bleibt der Betreiber schuldig.
    Alles in allem kann ich es nicht empfehlen.
    Liebe Grüße
    Micha

    • Mathias 12. Januar 2016 at 18:59 #

      Hallo Micha,

      vielen Dank für den ausführlichen Kommentar. Trotzdem bleibt es eine gute Idee und auch die Umsetzumng stimmt.
      Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach sehr gut, für jeden erschwinglich, außerdem habe ich kein Problem mit der Nachvollziehbarkeit.

      viele Grüße,

      Mathias

Schreibe einen Kommentar

©2018, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen