Schweinekotelett, Rote Beete Salat, Gebratener Kürbis

Rote Beete Salat, Gebratener Kürbis, Schweine-Kotelett

Rote Beete Salat, Gebratener Kürbis, Schweine-Kotelett

 

Schweinekotelett bester Qualität

Schweinekotelett bester Qualität

 

Der Kürbis wird mariniert und gebraten

Der Kürbis wird mariniert und gebraten

 

Rote Beete mit gerösteten Sonnenblumenkernen

Rote Beete mit gerösteten Sonnenblumenkernen

 

Ich liebe die Kürbiszeit, das Gewächs ist unglaublich vielseitig. Gebraten, gekocht, gebacken, als Püree, man kann einfach alles damit anstellen. Heute habe ich beschlossen einmal eine gebratene Variante zu testen, ohne den Kürbis vorher zu kochen. Statt dessen habe ich ihn mit etwas Austern- und Sojasauce mariniert, dazu ein wenig Olivenöl, Knoblauch und Salz, schmeckt sehr gut!

Das Kotelett von meinem Metzger, der seine Tiere artgerecht aufzieht ist gigantisch. Ich brate es mit ein wenig Butter in Grillpfanne an, der Rest wird dann im Ofen bei 80°C erledigt.

Leicht

Zubereitungszeit: 1½ Stunden
Zutaten für 3 Personen:

Für das Fleisch:

2 sehr große oder 3 übliche Koteletts von bester Qualität

Für den Kürbis:

½ Hokaido-Kürbis
1 EL Austernsauce
1 EL Sojasauce
1 frische Chili-Schote
Wenn Sie geröstete Sonnenblumenkerne haben, davon 3 EL
Olivenöl nach Geschmack
1 Knoblauchzehe durch die Presse gedrückt
1 EL fein geschnittener Kerbel
Salz

Für den Rote Beete Salat

3 Rote Beete
2 frische Knoblauchzehen
Hauchdünn geschnittener frischer Ingwer
1 Bund frischer Koreander
1 frische Chili-Schote, fein geschnitten
Saft einer Limone
1 EL frischer, klein geschnittener Kerbel
Olivenöl nach Geschmack, mindestens 2 EL
Salz

Thymian-Butter für das Fleisch:

1 TL frischer Thymian
frischer Schwarzer Pfeffer, Salz
Butter nach Geschmack, ich nehme ca. 80 G

Zubereitung:

Die Koteletts in der Grillpfanne von allen Seiten anbraten. Kurz ruhen lassen, in Alufolie einwickeln und bei 80°C für 60 Minuten in den Backofen schieben. Je nach dem, wie dick das Fleisch geschnitten ist, können Sie Zeit zu- oder abgeben.

Für die Rote Beete:

Rote Beete schälen und in einer großen Kasserolle mit reichlich Wasser solange kochen, bis das Gemüse noch minimal Biss hat. Mit kaltem Wasser abschrecken und etwas abkühlen lassen.
Die Beete in kleine Würfel schneiden und in eine große Glasschale geben. Koreander kleinschneiden (wenn Sie den nicht mögen, greifen Sie einfach zur Petersilie) und zusammen mit dem kleingeschnittenen Kerbel, den Sonnenblumenkernen, der hauchdünn geschnittenen Chili-Schote und dem Limonensaft hinzufügen.
Mit Olivenöl und Salz abschmecken. Knoblauch und Ingwer dazu geben.

Für den Kürbis

½ Hokaido sollte ausreichen, Sie können natürlich auch größere Mengen zubereiten.
Kürbis entkernen und schälen, in ca. 3cm Lange Stücke  schneiden.
Aus den angegebenen Zutaten eine Marinade bereiten und den Kürbis hinzu fügen.
In einer tiefen Pfanne etwas Speiseöl auslassen, Kürbis dazu geben und gleichmäßig von allen Seiten bei mittlerer Hitze braten. Ab und zu schwenken.

Thymian-Butter

In einem kleinen Topf Butter erhitzen. Thymian hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

Aus dem Kotelett Streifen schneiden. Thymian-Butter hinzufügen. Zusammen mit dem gebratenen Kürbis und dem Rote-Beete Salat servieren.

 

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2018, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen