PM: Fancy Women’s Cycling Tour

GGA Photography

Knallbunt und international: Türkiyes weltweit durchgeführte „Fancy Women’s Cycling Tour“ geht in die nächste Runde

Frankfurt am Main, 15.09.2022. Am Sonntag, den 18. September findet in 200 Städten rund um den Globus die alljährliche „Fancy Women’s Cycling Tour“ statt. Das Ziel der Tour, die ihren Ursprung im türkischen İzmir hat, ist es, Frauen in der Gesellschaft sichtbarer zu machen, ihnen die Möglichkeit zu geben sich selbst zu repräsentieren und die Forderung nach einer sicheren Fahrradinfrastruktur zu verstärken. Um diese Ziele zu erreichen treten Frauen weltweit dieses Jahr zum 10. Mal gemeinsam in die Pedale. Eines der markantesten Merkmale des von der Türkiye Tourismus-, Marketing- und Entwicklungsagentur (TGA) unterstützten Events sind bunte Outfits und geschmückte Fahrräder.

Farbenfrohe Begeisterung in 200 verschiedenen Städten weltweit

Die „Fancy Women’s Cycling Tour“, die Frauen mit ihren Fahrrädern in vielen Städten Türkiyes zusammenbringt, findet unter dem Namen „Fancy Women Bike Ride“ auch in zahlreichen weiteren Ländern statt. Dazu gehört eine Vielzahl europäischer Länder wie Deutschland, Dänemark, Frankreich, die Niederlande, Spanien, Italien, Portugal und Griechenland, aber auch Indien, Kanada, Mexiko, Neuseeland und die USA nehmen an den Festlichkeiten teil. Insgesamt bringt die eintägige Veranstaltung Frauen in 200 Städten mit dem gleichen Ziel, geschmückten Fahrrädern und farbenfroher Kleidung gemeinsam auf die Straßen der Welt. Die Vereinten Nationen zeichneten die „Fancy Women’s Cycling Tour“ in diesem Jahr sogar mit dem „Special Bicycle Award“ aus.

Foto: CAN YUCEL

Von İzmir in die ganze Welt

Die „Fancy Women’s Cycling Tour“ wurde 2013 zum ersten Mal von einer Gruppe Frauen in İzmir organisiert und entwickelte sich schnell zu einer internationalen Frauenbewegung, die jedes Jahr weiterwächst. Sie erfreut sich nicht nur einer steigenden Teilnehmerzahl, sondern auch einem Zuwachs der teilnehmenden Städte. Jährlich selbstständig von ehrenamtlich tätigen Frauen organisiert, konnte die Tour bereits Tausenden von Frauen weltweit dabei helfen, das Fahrradfahren zu erlernen und in den Alltag zu integrieren. Das ursprüngliche Ziel, die Sichtbarkeit der Frauen in der Gesellschaft und der Schutz ihres Rechts, sich in allen Bereichen frei zu äußern, wurde mittlerweile um einen klimafreundlichen Aspekt erweitert; denn das Radfahren als eine einfache und wirtschaftliche Lösung für die Klima- und Energiekrise, rückt in den Vordergrund. In einigen Großstädten sind diesen Sonntag die Innenstädte im Rahmen des autofreien Welttages und der Europäischen Mobilitätswoche für den Autoverkehr gesperrt. Das bietet den bunten Feierlichkeiten der „Fancy Women’s Cycling Tour“ den idealen, autofreien Veranstaltungsort.

Durchführende Organisationen und Initiativen in Deutschland und Österreich

In Deutschland gibt es bereits verschiedene „Fancy Women Bike Ride“ Initiativen in den Städten Berlin, Bielefeld, Bremen, Erlangen, Kamp-Lintfort, Köln, Mönchengladbach, München, Pforzheim und Stuttgart. Im Wien wird in diesem Jahr zum ersten Mal der sogenannte „Fancy Women Bike Ride“ durch die Stadt organisiert.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.suslukadinlarbisikletturu.com/en/

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2020, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das: