Tschi Es Ej, Cocktailrezept

„Tschi Es Ej“ gewinnt Made in GSA Competition Berlin

Das Rezept der österreichischen Cocktail Kreation

 

Berlin, Juni 2019. – Eine Kreation aus der Puchheimer Rarität „Steirische Zirbe“, rotem Wermut, Blütenhonig, Tomatenessig und trockenem Tonic Water, getauft auf den Namen „Tschi Es Ej“ gewann die siebte Made in GSA Competition in Berlin. Der 21-jährige Wiener Barkeeper Valentin Bauer steckt hinter dem Rezept und freut sich über seinen Sieg: „Unbeschreiblich. Ich bin begeistert von der Qualität des Wettbewerbs und dem Umfeld der GSA. Was mich besonders gefreut hat, war die Möglichkeit, mit regionalen Produkten zu arbeiten.“

Regionalität spielt auch beim Hersteller Spitz, der die Puchheimer Edelbrand-Linie vor rund zwei Jahren ins Leben gerufen hat, eine große Rolle. Jutta Mittermair, Head of Corporate Communications betont außerdem: „Der Cocktail-Wettbewerb ist in der Branche nicht nur hoch angesehen, sondern hat uns auch mit dem Motto ‚Heimat im Glas‘ begeistert. Denn mit den Puchheimer Edelbränden verfolgen wir auch die Mission, mehr Regionalität in die Bars zu bringen.“

 

„Tschi Es Ej“

von Valentin Bernauer (Botanical Garden, Wien)

Die Zutaten

3cl Belsazar Vermouth Red

2 cl Puchheimer Zirbengeist

1,5 cl Gölles Tomatenessig

1 Barlöffel Blütenhonig

10 cl Swiss Mountain Spring Dry Tonic

1 Tomatenrispe

Zubereitung

Alle Zutaten außer dem Tonic Water in einen Shaker geben und etwas anrühren, um den Honig zu lösen. Würfeleis zugeben und leicht shaken. Anschließend in ein vorgekühltes Longdrinkglas auf Eiswürfel abseihen. Mit der frischen, grünen Rispe einer Strauchtomate garnieren. Schließlich mit Dry Tonic Water auffüllen und sanft umrühren.

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2019, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das: