Mirazur von Mauro Colagreco neue Nummer 1

Das Drei-Sterne-Restaurant Mirazur von Chef Mauro Colagreco wurde am Dienstag in Singapur zur Nummer 1 unter den 50 besten Restaurants der Welt gekürt.
Die Ehrung geht damit zum ersten Mal nach Frankreich.

Mauro Colagreco:

Diese Auszeichnung ist eine große Ehre und eine Anerkennung durch meine Kollegen.
Sie ist die Krönung meines Lebensweges von Argentinien bis zur Riviera, wo ich vor 19 Jahren so herzlich aufgenommen wurde. Ich bin überglücklich, diese Auszeichnung für Frankreich zu erringen.

Die Küche Colagrecos ist das Resultat vieler Eindrücke aus seinen Reisen.

Es gibt vieles was mich beeinflusst hat, in erster Linie bin ich aber Koch aus Leidenschaft. Mein Essen kommt von Herzen und ich will es mit meinen Gästen teilen. Wir alle im Mirazur sagen danke, heute wird gefeiert!

Colagreco ist der Abenteurer unter den Köchen. Seine erste Station ist das Gato Dumas Institute in Buenos Aires. Danach geht es nach Frankreich, auf die Hotelfachschule in La Rochelle. Im Jahre 2001 beginnt seine Arbeit mit Bernard Loiseau im Cote d’Or. Schließlich kocht er in Paris mit Guy Martin, Alain Passard und Alain Ducasse.

Colagreco ist ein Querdenker der in Argentinien geboren ist und dort aufwächst. Das italienische Erbe seiner Großeltern ist stets präsent. Sein französischer Stil wird mit Anleihen aus seinen Reisen angereichert.
2006 entdeckt der Meisterkoch an der französisch-italienischen Grenze zufällig eine – von Obstgärten umgebene – alte Villa mit Blick auf das Mittelmeer, Colagreco findet seine neue Heimat.

Der junge Argentinier wird in Frankreich mit offenen Armen empfangen. Nach nur sechs Monaten wird er vom Gault Millau mit dem Preis „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet. Schon ein Jahr später gibt es den ersten Michelin Stern.

Obwohl Colagreco kein Franzose ist, hat er doch die französische Küche zu seiner Leidenschaft gemacht.

„Die französische Küche ist so schön und raffiniert, dass sie jeden von uns inspiriert. Ich kombiniere die Einflüsse und öffne meine Küche in viele Richtungen.
Grenzen sind Orte die uns neue Begegnungen und Entdeckungen versprechen. Wir überschreiten sie und erleben damit die Freiheit. Die kulinarische Identität Frankreichs ist spannend wie nie“.

Mauros Kreationen spiegeln die einzigartige Lage seines Restaurants wider.
Die Landschaft wird von den Alpes Martimes umgeben, es gibt das Meer mit all seinen Aromen. Kräuter und Obst werden direkt am Restaurant gepflegt und geerntet. Colagrego ist ein Qualitätsfanatiker.
Seine Gerichte sind saisonal ausgerichtet, zeigen Respekt vor der Natur und überzeugen durch sanftes Spiel mit Textur und Geschmack.

Website Mirazur…

 

Noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

©2019, Design: Grandgourmand, Mathias Guthmann

UA-58642139-1
%d Bloggern gefällt das: